Linz: Flashmob vor dem brasilianischen Konsulat

Es freut uns, dass wir folgenden Bericht eines Flashmobs aus Linz erhalten haben:

Mit einer kurzen Rede, einem Transparent und Schildern wurde am 7. Mai in Linz ein Flashmob in Solidarität mit dem Kampf der armen Bauern in Brasilien durchgeführt. „Sie nahmen sich was ihnen zusteht“ stand auf einem der Schilder, das eine junge Aktivisten für die Aktion anfertigte. In Santa Elina begannen die blutigen Angriffe der Herrschenden Brasiliens. Im vergangen Jahr holten sich die armen und landlosen Bauern, die in der LCP (Liga der armen Bauern) organisiert sind, das Land zurück um es zu bewirtschaften und ihre Familien zu ernähren. Jetzt will die lokale Regierung, Hand in Hand mit den Großgrundbesitzern, ein Massaker begehen, genau wie vor 25 Jahren sollen die Bauern auf offener Straße erschossen und zu Terroristen erklärt werden.

Daher stehen wir heute, auch in Linz vor dem brasilianischen Konsulat, um unsere Solidarität mit der Bauernbewegung in Brasilien auszudrücken. Heute hat es teilweise sehr geregnet, wir waren eine kleine Gruppe, doch es wird nicht unsere letzte Aktion gewesen sein. Es gilt mit aller Kraft die armen Bauern in Brasilien zu verteidigen und das Massaker zu verhindern!“, sagte eine Teilnehmerin abschließend.

Keine Kriminalisierung der Bauernbewegung in Brasilien!

Lang Lebe die LCP!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

Create your website with WordPress.com
Get started
%d bloggers like this: